Die nächsten Veranstaltungen in unserer Region

Keine Veranstaltungen gefunden

Stiftung Landleben in Kirchheilingen ausgezeichnet

(Bericht der Thüringer Allgemeinen vom 3. November 2014, Dianan Döll)

Kirchheilingen Es verhält sich mit Dörfern wie mit dem menschlichen Körper: Schlägt das Herz nicht mehr, sterben sie. Dem wirkt die Stiftung Landleben entgegen: Indem alten Häusern und Höfen neues Leben eingehaucht wird, werden die Ortskerne, die Herzen der Dörfer, gestärkt:

D943064008431

Ellen Thießen (von links) von der Initiative "Deutschland - Land der Ideen" und Sebastian Lechner von der Deutschen Bank übergeben Jürgen Ehrlich und Frank Baumgarten die Urkunde. Foto: Diana Döll

Eine Weg weisende Idee, für die die Stiftung am Donnerstagabend von der Initiative "Deutschland - Land der Ideen" in Kirchheilingen ausgezeichnet wurde. "Tausche Wohnung gegen Bauernhof": Unter diesem Credo setzte die Stiftung Landleben das Projekt "Altersgerechtes Wohnen und Wiederbelebung der Bausubstanz" um.

Unsere Region - Sieger im Bundeswettbewerb "Kerniges Dorf! Orstgestaltung durch Innenentwicklung"

Preisverleihung am 23. Januar 2014

K640_Preisverleihung_Stiftung_Landleben

Foto: Agrarsoziale Gellschaft e.V.

(v.l. Jürgen Ehrlich, Vorsitzender des Kuratoriums des Stiftung Landleben; Thomas Mörstedt,
Vorstand der Stiftung Landleben; Imke Ettori, Bereichvorstand Landwirtschaftliche Rentenbank;
Frank Baumgarten
, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Landleben; Peter Bleser, Parlamentarischer Staatssekretär im BMLE; Dr. Martin Wille, Vorsitzender des Vorstandes der Agrarsozialen Gesellschaft e.V.)

Im Rahmen des 7. Zukunftsforums Ländliche Entwicklung präsentierte die Agrarsoziale Gesellschaft (ASG) die Gewinner des von ihr betreuten und vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) geförderten, bundesweiten Wettbewerbs „Kerniges Dorf! Ortsgestaltung durch Innenentwicklung“ in einer Begleitveranstaltung. Peter Bleser, Parlamentarischer Staatssekretär im BMEL, Imke Ettori, Bereichsvorstand Landwirtschaftliche Rentenbank, und Dr. Martin Wille, Vorsitzender des Vorstands der ASG, zeichneten die Sieger in der anschließenden Preisverleihung aus. Diese erhielten Preise im Wert von 10.000 €, die von der Landwirtschaftlichen Rentenbank gestiftet wurden und für die Inanspruchnahme von Beratungsleistungen verwendet werden können. (Pressemitteilung der ASG vom 23. Januar 2014)

Pressemeldung 1-2014 der Stiftung Landleben

Stiftung Landleben – Sieger im Bundeswettbewerb „Kerniges Dorf“

Mit dem bundesweiten Wettbewerb „Kerniges Dorf! - Ortsgestaltung durch Innen­ent­wick­lung“ sollen Ideen, Strategien oder Pläne zur Innen­entwicklung prämiert werden, die den gesam­ten Ort im Blick haben.

Ausgeschrieben wird der Wettbewerb von der Agrarsoziale Gesellschaft e.V. Göttingen.

Die Stiftung Landleben hat sich im Verbund der Orte Blankenburg, Kirchheilingen, Tottleben und Sundhausen beworben. Schwerpunkt der Bewerbung ist das Projekt „Altersgerechtes Wohnen auf dem Lande und Wiederbelebung der Ländlichen Bausubstanz“. Hier wurden im Ortskern alte baufällige Häuser abgerissen und 8 kleine barrierefreie Wohnhäuser errichtet.

Neben der Idee vom „Häusertausch“ überzeugte die Jury, bei ihrem Besuch im Dezember, auch das „Sundhäuser Lädchen“, sowie die Gestaltung und Errichtung vom Gutspark in Tottleben und dem Waidpfortenpark in Kirchheilingen.

Positiv wurden auch die Aktivitäten der Stiftung zur Entwicklung der „Landengel“, dem Einkaufstaxi und die Errichtung einer Ganztagsschule, zusammen mit der AWO Kreisverband Bad Langensalza e.V. , bewertet.

Am Donnerstag, dem 23.Januar 2014, um 13:00 Uhr, dürfen die Vertreter der Stiftung, Frank Baumgarten und Thomas Mörstedt als Vorstand und Herr Jürgen Ehrlich als Vorsitzender des Kuratoriums, den Preis entgegennehmen. Die Auszeichnung findet im Rahmen der „Grünen Woche“ und dem „Zukunftsforum Ländliche Entwicklung“ in Berlin statt.

Die Stiftung Landleben konnte sich gegen ca. 60 Bewerbungen aus dem ganzen Bundesgebiet durchsetzen und ist der einzige Sieger aus Thüringen.

Das Preisgeld möchte die Stiftung für die Erstellung eines kleinen Films über die Schönheiten der Dörfer verwenden. Mit Freude und Stolz werden wir die Auszeichnung entgegen nehmen.

Sie beweist uns, dass wir in der Erhaltung und Gestaltung unserer Dörfer zu einer lebens- und liebenswerten Heimat, auf dem richtigen Weg sind.

Frank Baumgarten

im Namen des Vorstandes und Kuratoriums       

Tel. 036043-72040 oder mobil 0172-3683740