Die nächsten Veranstaltungen in unserer Region

Keine Veranstaltungen gefunden

Berichte aus den Dörfern (Kirchheilingen, 17. Februar 2020)

Kindergarten soll auf 90 Plätze wachsen

(Bericht der Thüringer Allgemeinen vom 17. Februar 2020 von Sabine Spitzer)

Kirchheilingen.  Weil die Kapazität im Kindergarten Kirchheilingen nicht mehr ausreicht, will die Thepra zunächst Schulräume für die Kita nutzen.

SchuleKihei

Seit 2011 stand das zweite Schulgebäude (rechts) leer. Derzeit baut es die Gemeinde um. Weil zunächst nicht alle Räume für die Schüler gebraucht werden, will die Thepra zwei Räume für den Kindergarten nutzen. Foto: Daniel Volkmann

Perspektivisch auf 90 Plätze anwachsen soll die Kapazität im Thepra-Kindergarten „Am Igelsgraben“ in Kirchheilingen. Darüber informierte der Geschäftsführer des Verbands, Erwin Gerlach, kürzlich in der Gemeinderatssitzung.

Derzeit liegt die Kapazität bei 75 Kindergartenplätzen. Wenn die Geburtenzahlen in Kirchheilingen und umliegenden Orten weiter so steigen, stehe fest, dass man damit nicht auskomme. Zumal laut neuen Kita-Gesetz eine größere Nutzfläche für Kinder unter drei Jahren nachgewiesen werden müsse. „Unter den jetzigen Platzverhältnissen wäre das schwierig“, so Gerlach. Am alten Kindergarten will die Thepra weder an- noch umbauen.

Um schon bald mehr Kinder aufnehmen zu können, will die Thepra zwei Räume in der obersten Etage des zweiten Schulgebäudes nutzen, das derzeit die Gemeinde ausbaut. Bis zu 20 Kindergartenkinder sollen laut Gerlach dann in diesem Haus untergebracht werden. Vor allem die größeren, denn so könnten sie ein Stück Schulalltag miterleben. Das erleichtere dann den Kindern den Übergang vom Kindergarten in die Schule.

Auch die Grundschule wird von der Thepra betrieben. Zunächst werden nicht alle zusätzlichen Räume benötigt, die im zweiten Schulgebäude entstehen.