Wir sind für Sie da!

Banner

Unsere Region im Film

Banner

Immobilien

Banner

Neuigkeiten von der "Stiftung Landleben"
Weinlese in Vargula für Anfang Oktober geplant

(Bericht der Thüringer Allgemeinen vom 5. September 2017 von Claudia Bachmann)

Qualität der Trauben ist in diesem Jahr im oberen Teil des Hanges besser

Christel Duft (rechts) ist die Expertin: Interessante Fachgespräche gab es beim Weinfest in Großvargula für Kenner direkt an den Pflanzen. Foto: Claudia Bachmann

Christel Duft (rechts) ist die Expertin: Interessante Fachgespräche gab es beim Weinfest in Großvargula für Kenner direkt an den Pflanzen. Foto: Claudia Bachmann

Großvargula. Rund 3000 Flaschen vom „Mons Lupi“, einem trockenen Regent, sind das Ergebnis der Weinlese 2016. Einen ähnlichen Ertrag erwartet Christel Duft auch im aktuellen Weinjahr. Allerdings unter anderen Vorzeichen: „In den vergangenen Jahren,
als die Sommer trockener waren, haben die Nähe zur Unstrut und der im Tal hängende
Nebel dafür gesorgt, dass die unteren Rebstöcke besser trugen als die oberen. In diesem Jahr ist es anders herum“, sagt Duft und begründet: „Zu viel Regen, eine zu hohe Luftfeuchtigkeit. Die Nässe im Tal hat uns Mehltau gebracht. Aber die Trauben an den Rebstöcken ein bisschen hangaufwärts, die sehen aus wie gemalt.“

Weiterlesen...
 
Tag des offenen Weinbergs 2017
Tag_der_offenen_Tr_2017
 
Bodo Ramelow zu Besuch bei der Stiftung Landleben

Der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow besuchte am 12. Juli 2017 im Rahmen der "Sommertour #ZukunftThüringen" die Stiftung Landleben.


ramelow_120717

(Foto: Freistaat Thüringen, facebook)

Seine Eindrücke vom 4. Tag der Sommertour veröffentlichte der Ministerpräsident auf seiner Internetseite www.bodo-ramelow.de. Hier die Ausschnitte zum Besuch bei der Stiftung Landleben:

Weiterlesen...
 
Impressionen vom 6. Crosslauf am 19. Mai in Tottleben

IMG_4160
Weitere Fotos gibt es in unserer Fotogalerie. Mit einem Klick auf das Foto gelangen Sie dirket dorthin. Viel Spaß.

 
Stiftung Landleben arbeitet an der Zukunft der Dörfer

(Bericht der Thüringer Allgemeinen vom 3. Mai 2017 von Klaus Wuggazer)

„Landengel“ heißt das jüngste Projekt der Stiftung. Sein Ziel ist auch, die Versorgung mit Dienstleistungen aller Art zu organisieren

[Bildzeile] Foto: [xxx]

(Foto: Thüringer Allgemeine)

Kirchheilingen. Wenn es nach den Statistikern geht, verlieren die Dörfer im Unstrut-Hainich-Kreis in den kommenden 20 Jahren durch die Bank eine größere Zahl an Einwohnern – manche bis zu einem Drittel. Besonders dramatisch sind die Prognosen auch für Bothenheilingen und Neunheilingen, Kirchheilingen rangiert dagegen mit einem prognostizierten Rückgang von 17,14 Prozent am unteren Ende der Skala (wir berichteten).

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 23

Projekt "Landengel"

Banner

Nächste Veranstaltungen

Land der Ideen

Banner

Unsere Unterstützer!

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner