Wir sind für Sie da!

Banner

Unsere Region im Film

Banner

Immobilien

Banner

Neuigkeiten von der "Stiftung Landleben"
Herzlichen Dank

TDJ2015Liebe Freunde und Helfer der Stiftung Landleben,

ich bedanke mich für die vielen Klicks und Anrufe für uns bei der Wahl zum Thüringer des Jahres. Es zeigt mir, dass es zahlreiche Menschen gibt, die unsere Dörfer als lebens- und liebenswerte Heimat erhalten und entwickeln möchten. Die Siegerprämien konnten wir zwar nicht erhalten, aber die moralische Unterstützung ist uns sehr viel Wert. Wer zum Jahresende unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen möchte, dem sei hiermit schon herzlich gedankt. Wir konnten im Jahr 2015 viel gute Ideen umsetzen und haben für das Jahr 2016 viel vor. Dabei können wir jeden Cent gut gebrauchen.

Ich wünsche euch allen eine fröhliche Weihnachtszeit sowie ein gesundes und glückliches Jahr 2016.

Frank Baumgarten, Stiftung Landleben 

Spendenkonto der Stiftung Landleben

IBAN: DE02 8205 6060 1999 2497 27
bei der Sparkasse Unstrut-Hainich (BIC: HELADEF1MUE)
 
Thüringer des Jahres 2015

Am Sonnabend, den 12. Dezember 2015, fand die Auszeichnungveranstaltung der MDR THJÜRINGEN-AKtion "Thüringer des Jahres 2015" statt. Zur Wahl standen die zwölf "Thüringer des Monats", die von MDR THÜRINGEN und der Thüringer Ehrenamtsstiftung im Jahr 2015 mit diesem Titel ausgezeichnet wurden, weil sie in ehrenamtlicher Arbeit Außergewöhnliches geleistet oder sich in besonderer Weise für Mitmenschen eingesetzt haben. Die Abstimmung war vom 4. bis 12. Dezember online auf MDR.DE und per Telefon über das Hörertelefon von MDR THÜRINGEN möglich.

DSC_0351

(Frank Baumgarten bei der Auszeichnung zum Thüringer des Monats Mai 2015 in Kirchheilingen)

Iris Lukes aus Neustadt/Orla ist von Usern, Hörern und Zuschauern von MDR THÜRINGEN zur Thüringerin des Jahres gewählt worden. Sie engagiert sich für den Karneval in ihrem Heimatort. Auf Platz zwei und drei kamen Wolfgang Preuß aus Altenburg und Johannes Pingel aus Burgwalde.

Frank Baumgarten, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Landleben und "Thüringer des Monats" im Mai 2015 scheiterte bei der Wahl zum "Thüringer das Jahres" nur knapp an einer weiteren Auszeichnung. Für dieses erfreuliche Ergebnnis möchte sich Frank Baumgarten nochmals herzlich bei allen Unterstützern bedanken.

 
Kostenloses „Einkaufstaxi“ für Senioren im Unstrut-Hainich Kreis

(Bericht der Thüringer Allgemeinen vom 1. Dezember 2015 von Mara Mertin)

Kostenloses „Einkaufstaxi“ ist Teil des Projekts „Landengel“. Studie zu Wünschen der Senioren für ihren Ort läuft

(Foto: TA, Mara Mertin)

Kirchheilingen. „Vorsicht, da sind Eier drin“, warnt Marga Kallenberg und hebt ihr Einkaufsnetz dem Busfahrer entgegen. An diesem Samstagmorgen muss es ausnahmsweise schnell gehen. Den Fahrdienst drängt ein nächster Termin und so entfällt die Kaffeerunde des „Einkaufstaxis“ aus Kirchheilingen. Mit ihm bringt die Stiftung Landleben seit 2013 Seniorinnen und Senioren aus Kirchheilingen, Tottleben, Sundhausen und Blankenburg zum Einkaufen nach Bad Langensalza. Für sie ist der Service kostenlos.

Weiterlesen...
 
Weihnachtsmarkt auf dem Schulgelände in Kirchheilingen
Plakat_neu-page-001
 
Die Reportage: Die Sofastudie von Kirchheilingen

(Bericht der Thüringer Allgemeinen vom 3. November 2015 von Elena Rauch)

Kirchheilingen. Was brauchen Menschen auf dem Dorf wirklich, um eine Zukunft zu haben? Akteure der Stiftung Landleben ermitteln das.

Christopher Kaufmann, der derzeit für eine Studie Menschen zum Leben auf dem Dorf befragt, im Gespräch mit Helga Walter vor ihrem Bungalow in Kirchheilingen. Ihr altes Haus hat sie gegen altersgerechtes Wohnen eingetauscht, eines der Projekte der Stiftung „Landleben“. Foto: Alexander Volkmann

Christopher Kaufmann, der derzeit für eine Studie Menschen zum Leben auf dem Dorf befragt, im Gespräch mit Helga Walter vor ihrem Bungalow in Kirchheilingen. Ihr altes Haus hat sie gegen altersgerechtes Wohnen eingetauscht, eines der Projekte der Stiftung „Landleben“. Foto: Alexander Volkmann



Im Öbsterstübchen, das früher ein alter Schuppen war, riecht es nach Kaffee. Wir versinken in den Sofapolstern. Wie passend. Das Unternehmen, das uns erörtert werden soll, nennen sie die „Sofastudie“. Weil ich dabei bei den Leuten zu Hause auf dem Sofa sitze, erklärt Christopher Kaufmann. Es gibt schöne Ecken im Ort. Der ehemalige Bahnhof gegenüber vom Öbsterstübchen zum Beispiel steht unter Denkmalschutz. Dem Leben im Dorf soll es nicht so ergehen. Deshalb haben sie Karten verschickt an alle Einwohner ab 60 in Kirchheilingen und den Nachbardörfern. „Was meinste?“ stand da drauf und die Bitte, sich ein Stündchen Zeit zu nehmen. Für ein Gespräch darüber, wie es sich so lebt im Dorf. Was fehlt, was gut wäre, und was bleiben soll, wie es ist. Einkaufsmöglichkeiten, Pflegedienste, Kommunikation, das Miteinander. Dinge, die in ihrer Summe ausmachen, was man Lebensqualität nennt. Aus dem Stündchen werden meistens mehr, sagt Christopher Kaufmann.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 8 von 24

Projekt "Landengel"

Banner

Nächste Veranstaltungen

NOEVENTS

Land der Ideen

Banner

Unsere Unterstützer!

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner