Wir sind für Sie da!

Banner

Unsere Region im Film

Banner

Immobilien

Banner

Herzlich willkommen bei der "Stiftung Landleben"
Unsere Wohnhäuser und Wohnungen

 
Wohnen auf dem Lande - im Ortskern von Kirchheilingen!

Die Wohnung wird gerade saniert - Bezug ist ab Oktober 2017 möglich!

Wohnung_Erdgeschoss_KI

 
Welten verbinden - Zusammenhalt stärken.

Neues Wettbewerbsjahr gestartet: Jetzt bis zum 20. Februar 2018 bewerben!


 
Berichte aus den Dörfern: Kirchheilingen (23. November 2017)

Neue Bäume an Kirchheilingens Vorstadt

(Bericht der Thüringer Allgemeinen vom 23. November 2017 von Klaus Wuggazer)

15 rund 4,50 Meter hohe Ebereschen pflanzen Frank John (links) und René Bergfeld (rechts) vom örtlichen „Bestattungsinstitut und Blumenhaus Wicki “ derzeit entlang der „Vorstadt“ in Kirchheilingen. Zum ...

15 rund 4,50 Meter hohe Ebereschen pflanzen Frank John (links) und René Bergfeld (rechts) vom örtlichen „Bestattungsinstitut und Blumenhaus Wicki “ derzeit entlang der „Vorstadt“ in Kirchheilingen. Zum Start am Mittwoch schaute Bürgermeister Jan Behner (Mitte) vorbei. Die gleiche Zahl Eschen wurde und wird an der Straße parallel zur B 84 gefällt, nachdem ein Gutachter bescheinigte, dass sie teils morsch und damit gefährlich waren. Ein Ast sei schon auf ein Auto gefallen, sagte Behner. Deshalb habe er handeln müssen.Foto: Klaus Wuggazer


 
Berichte aus den Dörfern: Kirchheilingen (17. November 2017)

Thepra übernimmt den Kindergarten

(Bericht der Thüringer allgemeinen vom 17. November 2017 von Klaus Wuggazer)

Kirchheilingen. Der Kindergarten „Am Igelsgraben“ wird ab dem neuen Jahr von der Thepra betrieben. Das entschied der Gemeinderat am Mittwochabend einstimmig. Bisher war die Arbeiterwohlfahrt (Awo) Trägerin der Einrichtung. Sie werde nahtlos und ohne Veränderung weitergeführt, sagte Thepra-Geschäftsführer Erwin Gerlach am Rande der Sitzung.

Weiterlesen...
 
Zehn Orte aus Unstrut-Hainich-Kreis schaffen Sprung in die Dorferneuerung

(Bericht der Thpüringer Allgemeinen vom 27. Oktober 2017 von Friedemann Mertin)

Die Regionen „Südost“ und „Seltenrain“ können von 2018 bis 2022 auf staatliche Fördergelder für Projekte hoffen

Ins Bürgerhaus Nägelstedt lud das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft am Donnerstag. Insgesamt 24 Regionen, bestehend aus weit mehr Gemeinden, wurden als Förderschwerpunkte anerkannt. Foto: Daniel Volkmann

Ins Bürgerhaus Nägelstedt lud das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft am Donnerstag. Insgesamt 24 Regionen, bestehend aus weit mehr Gemeinden, wurden als Förderschwerpunkte anerkannt. Foto: Daniel Volkmann

Nägelstedt. Der Unstrut-Hainich-Kreis ist bei der Auswahl der Schwerpunkte für das Programm der Dorferneuerung gut weggekommen. Zehn Orte aus den insgesamt 24 geförderten Regionen liegen um Bad Langensalza und Bad Tennstedt.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2

Projekt "Landengel"

Banner

Nächste Veranstaltungen

NOEVENTS

Land der Ideen

Banner

Unsere Unterstützer!

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner