Startseite_Foto_5 Startseite_Foto_11 Startseite_Foto_12 Startseite_Foto_13 Startseite_Foto_7_1 Startseite_Foto_9

Aktuelles

Aktuelles thumbnails

Berichte aus den Dörfern

Berichte thumbnails

Unsere Auszeichnungen

Auszeichnungen thumbnails

Fotogalerien

Fotogalerien thumbnails

Unser Projekt "Landengel"

Logoentwurf Landengel 2 rgb

Unser Projekt "Dorfkümmerer"

 DK thumbnails

Unser Projekt "Altersgerechtes Wohnen"

Kopie 1 von IMG 0848

Unser Projekt "Wiederbelebung ländlicher Bausubstanz"

Sparkasse MP

Die nächsten Veranstaltungen in unserer Region

28 Feb
Schlemmermarkt
Datum 28.02.2020 12:00 - 19:00
8 Mär
Frauentagsfeier
Datum 08.03.2020 18:00

Dorfkümmerin sorgt für neue Lebensqualität - Beitrag aus ZDF "drehscheibe" vom 04.02.2020

Ohne Hilfe sind viele ältere Menschen aufgeschmissen, gerade in ländlichen Regionen. Da ist es gut, wenn sich jemand kümmert - im Dorf. Und genau das, eine "Kümmerin", gibt es im Unstrut-Hainich-Kreis in Thüringen.

Quelle: www.zdf.de

Bibliothek will mit Landengel kooperieren

(Bericht der Thüringer Allgemeinen vom 16. Januar 2020 von Sabine Spitzer)

Bad Tennstedt.  Der Fahrservice von Landengel soll Senioren der Seltenrain-Region nach Bad Tennstedt in die Bibliothek bringen oder die Bücher direkt zum Leser.

seidel
Sandra Seidl arbeitet seit 29 Jahren in der Bibliothek Bad Tennstedt.Foto Sabine Spitzer.

Der Landengel soll die Leser zu den Büchern bringen. So sieht es das gemeinsame Projekt von Bibliothek in Bad Tennstedt und der Kirchheilinger Stiftung Landleben vor. Die Umsetzung hängt aber noch davon ab, ob es Fördermittel gibt.

Neue Turngruppe für ältere Kinder

(Bericht der Thüringer Allgemeinen vom 28. Dezember 2019 von Sabine Spitzer)


Urleben.  Schon 29 Anmeldungen gibt es für das Kinderturnen in Urleben. Das bekommt einen Ableger für Ältere, die in Kirchheilingen trainieren sollen.

turnhalle urleben

In der Turnhalle in Urleben treffen sich regelmäßig mittwochs die Vorschulkinder zum Turnen.Foto: Klaus Wuggazer

Für das Kinderturnen der Seltenrain-Region in Urleben wird es eine zweite Gruppe geben. Wie Bürgermeister Ronald Schmöller (parteilos) informierte, möchten die über Siebenjährigen künftig weiter Sport treiben. Sie sollen ab dem neuen Jahr trainieren – und zwar in Kirchheilingen in der Turnhalle.